Arztpraxis Bogn Engadina Scuol
Seite drucken

News - ÜBER UNS

Gynäkologie-Nachfolge: Frau prakt. med. Alexandra Oberpeilsteiner

Ab Juni 2018 wird Frau prakt. med. Alexandra Oberpeilsteiner, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, die Nachfolge von Frau prakt. med. Doris Lehmann antreten und in unserer Praxis die  gynäkologische Sprechstunde weiterführen.
Frau Lehmann verlässt uns nach langjähriger Tätigkeit Richtung ihrer Heimat Bern und wird dort eine neue Herausforderung annehmen. Wir wünschen ihr dafür alles Gute!

Frau Alexandra Oberpeilsteiner ist in den Bayrischen Bergen aufgewachsen. Für Ihr Medizinstudium zog sie nach München und ging direkt im Anschluss in die Schweiz, wo sie den grössten Teil Ihrer Facharztjahre in Luzern und Wetzikon absolvierte. Am Ende ihrer Ausbildung kehrte sie nach München zurück und vertiefte dort ihr Wissen als Oberärztin in der Urogynäkologie. Ihre Leidenschaft zur Natur und zu den Bergen liess sie bald wieder in die Schweiz zurückziehen, wo sie aktuell und auch in Zukunft als Oberärztin in der Praxis des Spitals Oberengadin in Samedan 50 Prozent arbeitet.
Parallel absolvierte sie ein Aufbaustudium im Journalismus und bildet sich aktuell in der Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren und im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung fort.
Frau Oberpeilsteiner wird nun bei uns Frau Doris Lehmann ersetzen und das gesamte Spektrum einer Frauenarztpraxis abdecken. Mit Ihrem speziellen Wissen in der Urogynäkologie wird sie auch Frauen mit Problemen wie Urinverlieren, Blasenschwäche, wiederkehrende Harnwegsinfekte, Senkungsprobleme und nächtliches Wasserlassen beraten.


Praxis-Organisation

Unsere Gruppenpraxis Arztpraxis Bogn Engiadina Scuol wird im gleichen Rahmen weiter betrieben. Jeder Arzt/Ärztin im Team arbeitet selbständig und eigenverantwortlich gegenüber Patienten, Zuweisern und Krankenkassen. Zusammen mit Frau prakt. med. Oberpeilsteiner bestehen damit 4 Praxen (Praxis Casanova, Praxis Weiss, Praxis Frau Dr. Federspiel) unter dem gleichen Dach, in den gleichen Räumen und mit dem gleichen Personal. Frau Alexandra Oberpeilsteiner ist über ihren aktuellen Arbeitgeber Spital Oberengadin in unseren Räumlichkeiten eingemietet. Praxis-Organisation und -Management liegen nach wie vor in den Händen der Praxis-Inhaber (Casanovas/Weiss).
Frau prakt. med. Alexandra Oberpeilsteiner wird ihre Tätigkeit ab Juni 2018 bei uns aufnehmen. Sie wird dabei monatlich zwei ganze Tage in unserer Praxis anwesend sein (1 Montag und 1 Freitag im Monat). Termine können ab sofort unter der Nummer 081 861 20 40 abgemacht werden.
Die Arztpraxis BES wird überwiegend weiterhin das ganze Jahr durchgehend geöffnet sein.

 

Presseartikel

«The source of life»
Interview mit Dr. med. Chr. Casanova in der Zeitschrift «swisshealth magazine» Ausgabe 2/2018
Artikel in englischer Sprache (pdf)    Artikel in russischer Sprache (pdf)

 

Darmspiegelung kann Leben retten

Dr. Jeanne Fürst (Sendung «Gesundheit heute») erklärt in einem Video, warum Vorsorgeuntersuchungen des Darms so wichtig sind und welche Menschen sie besonders ernst nehmen sollte. Website

 

«Praxis und Forschung beweisen: Heilwasser wirkt
Nur – Ärzte dürfen mittlerweile Mineral- und Heilwasser nicht mehr öffentlich verschreiben und ausschenken»

Artikel Engadiner Post, 8. Oktober 2015

 

«Die Forschung belegt: Heilwasser wirkt»

Scuol und Umgebung haben eine lange Mineralwasser- und Bädertradition. Dass Wasser und Mineralwasser der Gesundheit Gutes tun, ist bekannt. Früher strömten Kurgäste in Scharen nach Bad Schuls-Tarasp-Vulpera, um das gesunde Heilwasser zu trinken und Bäder zu nehmen. Heute ist der Andrang bei der Angebotsfülle nebensächlicher geworden, die Kostbarkeit Mineralwasser steht aber immer noch grosszügig zur Verfügung.
Weitere Informationen zu den Heilquellen und zum Unterengadiner Fenster finden Sie hier (pdf)


Portrait Arztpraxis & Therapiezentrum Bogn Engiadina

Informations- und Veranstaltungsmagazin Allegra Nr. 6 / 2015 (pdf)

 

«Ich wollte von Beginn weg Hausarzt werden»

Interview mit Dr. med. Christoph Weiss
Informations- und Veranstaltungsmagazin Allegra Nr. 5 / 2015 (pdf)